PLP

PLP

PLP (Power Loss Protection) Technologie ist eine mit SSD-Zuverlässigkeit verbundene Schlüsseltechnologie und wird weithin zur Verbesserung der Zuverlässigkeit des Gesamtsystems durch den Einsatz von Firmware und Hardware verwendet, um wichtige Daten bei abnormalen Stromspitzen oder Ausfällen zu schützen.

 

Mit der Verbesserung der Technologie kann zuverlässige Technologie in zwei Methoden unterteilt werden. Die erste ist, mehrere Kopien von wichtigen Daten zu erhalten und die letzte Sicherung wiederherzustellen, wenn der aktuelle Datensatz nach einer anomalen Energieabschaltung beschädigt wird. Dieser Mechanismus kann die Integrität von wichtigen Daten gewährleisten. Sämtliche Datenänderungen seit der letzten Sicherung gehen hingegen verloren.

 

 

Um dieses Problem zu lösen, ist die zweite (von ADATA verwendete) Methode, empfindliche Spannungswächter mit Banken von Stromhaltekondensatoren zu vereinen. Die ADATA PLP versorgt seine SSDs mit genug Leistung, um gepufferte Lese-Schreib-Operationen bis zum Abschluss fortzusetzen. Wenn ein Stromausfall auftritt, erkennt die Netzspannungsüberwachung den Leistungsabfall und veranlasst den Regler, alle Daten im Puffer zu sichern, bevor der Strom von den Kondensatorbänken absinkt. Mit dieser Methode werden alle wichtigen Daten ohne Schäden gespeichert. Um einen langfristigen Service zu gewährleisten, übernehmen ADATA SSDs auch spezielle SMART-Attribute, um den Zustand der SSD Leistungskondensatoren zu überwachen.